Schon berühmte Künstler, wie Kandinsky, Klee, Matisse, Miro und Picasso, ließen sich von Kinderzeichnungen inspirieren. Auch in der klassischen Kunst dienten diese Vorbilder als Idee für die Maler. Die in diesen Zeichnungen erlebbare Klarheit, Struktur und Ästhetik ist ein kulturhistorisches Phänomen. Manche entdecken auch in der naiven Malerei kindliche Ursprünge. Sie sind Quelle ungeahnter Phantasie und Kreativität. Die Theorien des Gründers der Schule der Phantasie, Prof. Rudi Seitz sind Teil unserer Arbeit, andererseits bleibt die klassische Malerei stets Vorbild. Im Unterricht hilft die allmähliche Einführung in die Kunstgeschichte allen ihre Bilder besser zu verstehen, man kann sagen sie zu „ermalen“!

Die Kurse finden im Atelier oder in der benachbarten Kinderbetreuung “Hänsel & Gretel“ im selben Haus oder Räumen statt.